Bockshornkleesamen Öl

Bockshornkleesamen

Bockshornkleesamenöl und seine Geschichte:

Schon in der altgriechischen und römischen Medizin hat der Bockshornklee eine bedeutende Rolle gespielt. Um 800 wurde die Wirkung des Bockshornklees auch in unseren Breitengraden erkannt. Vorerst gegen Hautkrankheiten und als Haarwuchsmittel zog er in die damaligen medizinischen Anwendungen ein.

Die krautige Pflanze gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler und wird 30 bis 80 Zentimeter gross. Der Bockshorn bildet hornförmige Hülsenfrüchte die bei der Namensgebung Pate standen. In diesen Hülsen befindet sich der begehrte ockergelbe Samen.

Griechisches Heu,

Trigonella Foenum-graecum ist die botanische Bezeichnung und bedeutet so viel wie “Griechisches Heu”. Bockshornklee ist aber auch umgangssprachlich als Kuhhornklee, Ziegenhorn oder Rehkörner bekannt.
Der Prophet Mohammad soll seinerzeit gesagt haben: “Wenn die Leute wüssten, wieviel Heilkraft im Bockshornklee enthalten ist, würden sie ihn kaufen und in Gold aufwiegen”. Auch Pfarrer Kneipp lobte viele Jahre später in der Volksheilkunde den Bockshornklee. Es sei das Beste ihm bekannte Mittel zur Auflösung von Geschwülsten und Geschwüren.
Bockshornklee kann als Gewürz in Pulverform oder auch geröstet und frisch verwendet werden. Besondere Verwendung findet es als Heilöl.

 

Unscheinbares Pflanzenöl mit richtig Power!

Die unscheinbare Pflanze hat es richtig in sich. Als hochwertiges kalt gepresstes Öl kommen zahlreiche Wirkstoffe zum Einsatz. Das Samenöl enthält unter anderem Triglyceriden der Linolen-. Palmitin-, Linol- und Ölsäuren. Es sind Proteine, Magnesium, Kalzium, Eisen und verschiedene Vitamine enthalten.
Bockshornkleesamenöl wirkt entzündungshemmend auf der Haut. Es ist eine ideale Wahl bei Hautunreinheiten wie Pickel oder Mitesser. Die im Bockshornkleeöl enthaltenden Proteine und Vitamine stärken die Haarwurzel und schützen das Haar. Es wirkt milchbildend, zellschützend, cholesterinsenkend und verdauungsfördernd.
Neue Studien haben gezeigt, dass Bockshornklee die typischen Symptome bei Parkinson verringert.

Fast schon Kultstatus hat das Bockshornkleesamenöl zur Vergrösserung des Brustumfangs.

Wie auch der Fenchel hat sich vor allem der Bockshornklee einen Namen bei der natürlichen Brustvergrösserung gemacht. Dank seiner östrogenähnlichen Wirkung soll es für fülligere Brüste sorgen. Der Inhaltsstoff Diosgenin ist für das Wachstum der Brustzellen verantwortlich. Untern den Heilkräutern beinhaltet Bockshornklee die höchste Konzentration dieses Inhaltsstoffes.

Auch als natürliches Potenzmittel macht Bockshornklee Schlagzeilen. Es konnte in umfänglichen Tests nachgewiesen werden, dass Bockshornklee die Testosteron Produktion anregt. Daher ist Bockshornklee auch bei Sportlern beliebt.

Fazit:
Bockshornkleesamenöl ist eine Variante von den manigfaltigen natürlichen Wirkstoffen des Bockshornklees zu profitieren. Der Vorteil eines hochwertigen Öls liegt auf der Hand. Im praktischen Lichtschutzfläschchen ist das naturreine, aus Wildwuchs gesammelte und kalt gepresste Öl bequem zum Mittnehmen. Es lässt sich einfach dosieren und ist zur inneren- als auch äusseren Anwendung sofort verwendbar.
Bockshornkeesamenöl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.